Firefox Send: verschlüsselter Datenversand bis 2,5 GB

Firefox Send soll nun die Lösung für einen Ende-zu-Ende-verschlüsselten und fixen Versand von Datenmengen bis zu 2,5 GB sein. Der Dienst von Mozilla hat offiziell die Testphase beendet und startet nun weltweit. Damit stellt Firefox Send ab sofort einen Konkurrenten zum beliebten WeTransfer dar.
Beworben wird der Neuling mit einer super einfachen Bedienung und einer sicheren Verschlüsselung um die Daten der Nutzer optimal zu schützen. Um Daten zu versenden ist keine Anmeldung nötig und als Empfänger braucht man ebenfalls keinen Account. Dieser erhält einfach einen Link, über welchen er die Daten herunterladen kann. So ist das Angebot vor allem für ein temporäres Zurverfügungstellen der Daten gedacht.
Mehr Funktionen mit Account
Wer sich dazu entscheidet einen kostenlosen Account bei Firefox anzulegen profitiert von weiteren Funktionen des Dienstes. So kann man statt dem 1 GB ohne Anmeldung, Datenmengen bis zu 2,5 GB an einen oder mehrere Empfänger versenden und die Datenpakete mit einem individuellen Passwort sichern. Es lässt sich eine Ablaufzeit von bis zu sieben Tagen festlegen und man kann mit einer extra Option angeben, wie oft die Daten heruntergeladen werden dürfen. Bis zu 100 Downloads sind hier möglich. Mehr Infos unter justcom.de
Zahl des Tages: 11 Laser-Scanner, 7 Radare und 14 Kameras hat der E-Golf an Bord mit dem VW in Hamburg die autonome Fahrt (Level 4) testet. Die Länge der innerstädtischen Teststrecke: 3 Kilometer.
Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling – Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.d […]