Amazon schießt Tausende Satelliten ins All

Amazon: Nun steigt auch Amazon in das Geschäft mit Internet aus dem All ein. Und bei den satellitengestützten Internetverbindungen des Online-Händlers ist offenbar gleich einmal Klotzen statt Kleckern angesagt. Laut ersten Informationen sollen bei dem Großprojekt mehr als 3.200 Satelliten auf niedrige Erdumlaufbahnen gebracht werden. Die Pläne wurden bereits gegenüber der Nachrichtenagentur AFP bestätigt
Mit dem Projekt sollen Hochgeschwindigkeits-Breitbandverbindungen für schlecht oder gar nicht an das Internet angeschlossene Regionen angeboten werden. Das Vorhaben solle Dutzenden Millionen Menschen einen Breitband-Zugang zum Netz ermöglichen. Zuvor hatte die Technologie-Website „GeekWire“ über das milliardenschwere Amazon-Projekt berichtet. Demnach sollen die Tausenden Satelliten auf niedrige Erdumlaufbahnen gebracht werden, zwischen 590 und 630 Kilometer von der Erde entfernt
Google: Nach heftiger Kritik an der Zusammensetzung eines Ethikrats bei Google zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) hat der Internetkonzern das Gremium nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Google sei klar geworden, dass der Ethikrat „im aktuellen Umfeld nicht so funktionieren kann, wie wir das wollten“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. „Also beenden wir das Gremium.“
Zahl des Tages: 11 Laser-Scanner, 7 Radare und 14 Kameras hat der E-Golf an Bord mit dem VW in Hamburg die autonome Fahrt (Level 4) testet. Die Länge der innerstädtischen Teststrecke: 3 Kilometer.
Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling – Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.de
&nbs […]