Peinlich oder Absicht: Nokia-Handys senden Daten nach China

Nokia: Was die norwegische Website Nrkbeta.no herausgefunden hat, ist brisant. Laut ihren Recherchen haben Nokia-Smartphones heikle Daten wie etwa die Seriennummer des Handys oder Informationen über die SIM-Karte von Europa aus nach China gesendet – ohne das Wissen oder die Zustimmung der Nutzer. Betroffen ist laut Nrkbeta.no das Modell Nokia 7 Plus. Die Geräte haben demnach auch Standortinformationen versendet. Alle diese Daten können zur Verfolgung von Personen verwendet werden. Laut Nrkbeta landeten die Informationen auf einem chinesischen Server, der zur staatlichen China Telecom gehört.
HMD Global, das finnischen Unternehmen, das die Nokia-Telefone vermarktet, hat die Datenpanne inzwischen zugegeben. Es sei aber nur eine einzelne Lieferung von Nokia 7 Plus betroffen. Versehentlich sei dort ein Geräteaktivierungsclient enthalten gewesen, der eigentlich für die China-Variante vorgesehen war.
Apple: Apple zieht den Stecker an der bereits angekündigten induktiven Ladematte AirPower. Das Produkt „erfülle die hohen Erwartungen“ des Unternehmens nicht. Laut iFixit sind hohe Temperaturen und elektromagnetische Interferenzen die Hauptprobleme.
Spotify: Immer wieder versuchen Nutzer, die kostenlose Spotify-App mit Hilfe von Werbeblockern auszutricksen. Die Software unterdrückt Werbeunterbrechungen, so dass der Hörer die Musik kostenlos und werbefrei konsumieren kann. Doch damit soll bald Schluss sein. Spotify will Adblock-Nutzer aussperren und ändert dafür seine Nutzungsbedingungen.
Laut den neuen Nutzungsbedingungen verstößt sowohl die Entwicklung als auch der Einsatz entsprechender Software gegen die Regeln bei Spotify. Bei Missachtung droht die sofortige Kontosperrung. Die neuen Regeln treten ab dem 1. März in Kraft. Schon 2018 soll Spotify rund 2 Mio kostenlose und damit werbefinanzierte Accounts wegen Adblock-Nutzung gesperrt haben – nach einer Warn-E-Mail.
Zahl des Tages: Um bis zu 15 Prozent lassen sich laut einer Studie von Gartner die Umsätze von Digitalunternehmen durch smarte Personalisierung steigern. Doch bislang haben die Unternehmen durch miserable Personalisierung eher Geld verloren.
Der Digitalreport wird Ihnen präsentiert von justSelling – Fullservice E-Commerce. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: http://www.justselling.de, erfahren Sie mehr über unsere praktischen Softwarelösungen unter www.product-configurator.biz oder informieren Sie sich über die digitale Welt unter www.digital-first.d […]